Bunao‘s erster Werbespot

Pünktlich zur Weihnachtszeit bin ich froh, endlich Bunao‘s ersten Werbespot vorstellen zu dürfen. Ich möchte mich nochmal hiermit bei dem ganzen Team bedanken. Es ist wundervoll, so viele Hände am Werkeln zu sehen und am Ende ein so tolles Erlebnis in den „Händen“ zu halten. 

Treibende Kraft war hauptsächlich mein Freund und Kameramann Phillipp Hoch, der komplett freie Hand bekommen hat und sich für mich als besonderes Genie in seinem Handwerk qualifiziert hat. Idee, Konzept, Farbgestaltung stammen hauptsächlich aus seiner Hand, zusammen mit der Regisseurin Clara Hallwachs. Ihm ist es ebenfalls zu verdanken, dass mein kleiner Budgetrahmen nicht gesprennt wurde, denn er hat seine weiteren Filmkontakte spielen lassen und Oberbeleuchter Tarik Shayne Tabet, der uns, sich selbst und einen Sprinter voller Lichtequipment quasi zu Sonderkonditionen bereitstellte. Mit ins Team bzw. ans Set holte er Nina Zelinskaya-Komarova, die sich sehr kreativ um das Produktdesign gekümmert hat und die bezaubernde Waya Shirkan als Kameraassistentin. Sebastian Peise hat die Handyanimation im Vorfeld erzeugt, ohne die es wahrscheinlich nur mit großem Aufwand in der Nachbearbeitung möglich gewesen wäre, den Handystress zu erzählen.
Schauspielerisch konnte ich bis zur letzten Minute keinen meiner Bekannten engagieren - und so habe ich es letztlich selbst gemacht.
Den Hauptteil des Kameraequipment konnte ich von meinem langjährigen Team, der Cine Impuls Berlin (www.cine-impuls.de) gesponsert bekommen. Den Schnitt hat der preisgekrönte Nils Landmark (http://www.nilslandmark.de/) wundervoll übernommen und die Musik komponierte ebenso genial mein Freund Moritz Denis (http://www.eikehosenfeldundmoritzdenis.de) Sounddesign und Tonaufnahmen wurde dann auch gleich von mir übernommen.
Auch das Colorgrading wurde netterweise von Geschäftsführer Janosch Benz, Cine Cromatix (www.cine-cromatix.de) via Jakob Ihde, die Endfertigung von Jan Wiechmann übernommen.
Mich überkommt eine tiefe Dankbarkeit, wenn ich diese Zeilen schreibe und die ganzen vielen Namen lese, die mitgewirkt haben.
Nicht zu vergessen, und besonders zu Erwähnen die familiäre Unterstützung meiner Eltern und  die meines Opas, der seit Anfang an das gesamte Unternehmen geglaubt hat. Ohne Ihn und seiner finanizellen Starthilfe würde es dieses Projekt wohl wahrscheinlich nie geben.
Mit dem kleinen Spot möchte sowohl die Aufbrühmethode erklären als auch auf ein aktuelles und alltägliches Problem hinweisen (Schnelllebigkeit des moderen Großstadtlebens, zu viel Stress, zu wenig Zeit). Außerdem ziele ich einerseits ganz klar auf ein modernes Image ab, was ebenfalls die mitunter unbekannte Aufbrühmethode verkörpert, andererseits bringt das bewusste Aufbrühen Entschleunigung und Entspannung in den Alltag und kann so zu so mancher Lösung im Alltag führen.
Ausserdem möchte ich noch meinem Grafikdesigner Joao danken, der neben all seinen anderen Aufgaben mir immer mit Rat und Tat verlässlich zur Seite stand. Ohne ihn wäre Bunao nicht dort, wo es ist. Er hat die Verpackung designt, die Flyer (gerade in Druck), ausserdem werden bald Thekendisplays angefertigt.
Sicherlich werden noch einige weitere Videos folgen. Nicht aber in diesem Jahr, denn ich verabschiede hiermit das Jahr 2017 und freue mich schon auf 2018. 
Für 2018 kann ich jetzt schon sagen, dass ich im Januar auf der CTM in Stuttgart (15.1. - 21.1.), der Free in München (21.2. - 23.2.) und der ITB in Berlin (7.3. - 11.3.) direkt auf dem
Jamaika Stand anzutreffen sein werde. Kommen Sie vorbei und trinken Sie einen Bunao Kaffee mit mir! Ich freue mich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BUNAO

ist ein Produkt der 

K & K Coffee Bean UG (haftungsbeschränkt) 

Mehr über uns